Neugeborener Junge wird in Sriracha ausgesetzt

0
134

In der Nacht zum 18. Januar 2016 wurden die Bewohner eines Townhauses in Surasak, Sriracha, durch jämmerliches Babygeschrei geweckt. Als sie nachsahen, lag ein neugeborener zirka 10 Tage alter Junge vor ihrer Haustüre. Das Kind, das in einem Korb lag, hatte unzählige Bisswunden von Moskitos am Körper und im Gesicht undneben ihm lag eine Tüte mit Windeln und Puder. Ein Schreiben der Mutter lag dabei, in dem sie sagte, dass sie das Kind nicht behalten könne, es aber auch nicht habe abtreiben wollen. Sie entschuldigte sich für ihre Verzweiflungstat und bat darum, dass sich gute Menschen ihres Kindes annehmen.

Die herbeigerufene Polizei brachte das Kind vorerst ins Phyathai Siracha Hospital.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein