Unnötige Ausgaben sollen unterbunden werden

0
173

Ein Treffen der Dinglichkeitsstufe 1 wurde 18. August 2016 unter Leitung des Stadtratsvorsitzenden Anan Angkanawisan veranstaltet. Bei diesem Treffen wurden unnötige Ausgaben der Stadt behandelt und künftige Projekte dargelegt.

Es wurde von allen einstimmig erklärt, dass an die 30 bis 40 Millionen Baht in Projekte investiert wurden, die absolut unnötig sind und für die Gemeinschaft von keinerlei Nutzen sind. Dieses Geld sollte besser in die angehenden Überschwemmungsprobleme, Sauberkeit, Erziehung, Torusmus und Verkehrssituation gesteckt werden.

Anan Angkanawisan, der Stadtratsvorsitzende bestätigte, dass in den vergangenen Jahren die Ausgaben für verschiedene unnötige Projekte 30 – 40 Millionen Baht betrugen. Man will diese Ausgaben nun genauer untersuchen.
Anan Angkanawisan, der Stadtratsvorsitzende bestätigte, dass in den vergangenen Jahren die Ausgaben für verschiedene unnötige Projekte 30 – 40 Millionen Baht betrugen. Man will diese Ausgaben nun genauer untersuchen.

So wurde von den Stadträten bereits das Chonburi Bauamt für öffentliche Arbeiten beauftragt, das Abflusssystem Pattayas zu untersuchen. Dieses sagten, dass das gesamte System einer totalen Überholung bedarf und dass dafür ein Budget von 800 bis 1.000 Millionen Baht benötigt wird.

Das Müllabfuhrproblem ist eines der weiteren Dinge, das die Stadt finanziell stark belastet.Zwischen den Jahren 2013 – 2016 wurden dafür in Samutprakan über 100 Millionen Baht ausgegeben – wesentlich mehr als erwartet. Acu Rayong wurde ein Besuch diesbezüglich abgestattet um zu sehen wie dort der Überschuss an Müll behandelt wird und auch das Recycling System dort war von großem Interesse. Nun will man auch die Müllhalde mit Recycling Anlage in Khao Maikaew besuchen.

Was die Ausbildung betrifft, so will sich Pattaya nun mehr dem Sprachenproblem zuwenden, da das Erlernen von Sprachen bisher schlecht gehandhabt wurde. Man will diesbezügliche Budgets erstellen.

Um das leidige Verkehrsproblem in Pattaya zu lösen, müssen sich die Verantwortlichen mit Reisebusunternehmen und anderen Transportunternehmen in Verbindung setzen um eine gerechte und endgültige Lösung zu finden.

Es wurde festgestellt, dass der Tourismus in Pattaya immer noch leidlich stabil ist. Man will allerdings die wahnsinnig hohen Ausgaben für jährliche Festivitäten einschränken, da solche Ausgaben laut dem Stadtrat nicht nötig sind. Ein Beweis ist das Musikfestival, das anfangs viele Menschen anlockte aber nun nur mehr lokale Jugendliche, die wenig Geld dabei ausgeben.

Die Stadträte beschlossen künftig zweimal im Monat ähnliche Treffen abzuhalten um die immensen unnötigen Ausgaben der Stadt zu reduzieren.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein