PattayaBlatt logo

Stadtverwaltung übergibt Arbeitsausrüstung an Verkehrspolizei

Die Stadt übergab der Polizei, die nun ab November strenge Kontrollen zur Einhaltung der Verkehrsregeln durchführen muss, entsprechende Ausrüstung. Sie werden bei Missachtung der Regeln strikt durchgreifen, keine Gnade zeigen und ohne Pardon Bußgelder verhängen oder notfalls die Verkehrssünder sogar verhaften – so heißt es.

Um die Polizei bei ihrer Arbeit zu unterstützen, übergaben Bürgermeister Ittipol Kunplome und der ständige Stadtsekretär Pakorn Sukhonthachat den Verkehrspolizisten Ausrüstung im Wert von über 600.000 Baht. Polizeimajor Sanchai Thinwongdang nahm die Gerätschaften Ende Oktober im Rathaus entgegen. Zur übergebenen Ausrüstung gehören 300 Verkehrskegel, 150 Metallzäune und 50 Radkrallen.

504-n5Stadtver

Mit dem neuen Vorhaben ging es am 1. November los und der erste Kontrollschwerpunkt wird der Bereich der Südpattaya Road zwischen der 2. und 3. Road sein, dabei ganz besonders der Bereich vor dem Wat Chai Mongkol.

Motorradfahrer müssen Helme tragen und es dürfen sich nur zwei Personen auf den Motorrädern befinden. Die Polizei wird auch Parktage für die geraden und ungeraden Tage organisieren, um Verkehrsprobleme, die durch beidseitiges Parken entstehen, zu vermeiden. Wer dagegen verstößt, dem werden durch die Polizei die Räder blockiert und eine Geldstrafe von 700 THB auferlegt werden.