PattayaBlatt logo

HOTTE FLINK UNTERWEGS IN PATTAYA

Der Eigentümer des Special-Trikes wird künftig als Hotte Flink über seine Touren und Erlebnisse in Pattaya zu berichten.

Heute: Der deutsche Osten in Pattaya

Bei Touristen und Residenten ist Naklua als deutscher Enklave bekannt. Das ist richtig, man findet dort viele Deutsche und sehr viele deutsche Geschäfte. Allerdings ist die Entwicklung in Richtung „deutsch“ auch auf der „Darkside“ Pattayas, in Ost-Pattaya, zu spüren. Die Bedeutung dieser Region haben viele Deutsche erkannt, die sich in einer etwas ruhigeren Gegend niederlassen wollten. Einige von ihnen beleben mit ihren Ideen das dortige Geschäftsleben.

509-r2Hotte

Den Anfang macht die „Bayrische Imbissstube“ von Noi in der Mitte der Soi Khaotalo. Sie spricht perfektes Bayerisch und kocht fantastische deftige deutsche Kost, aber auch Thaigerichte. Deutsche Küche ist auch schräg gegenüber bei „Martin“ angesagt, der mit seinem Hundeshop mit angegliederter Verweilmöglichkeit ein ganz neues Konzept umgesetzt hat. Bevor man von der Khaotalo in die Soi Boonsamphan (Kao Noi) abbiegt, kann man sich im „Meetingpoint“ bei Pairin und ihrem deutschen Partner mit deftiger deutscher Hausmannskost stärken. In der Soi Boonsamphan gibt es das Restaurant „Hasestall“ (das frühere Black Forest) mit der angegliederten „Bäckerei Pinocchio“. Dort gibt es Schweizer Spezialitäten und natürlich die frischen Backwaren.

In der Mapyailia (Nernplubwan) kann man bei Reiner im „Big Baguettes“ diese zum Verzehr im kleinen Restaurant oder aber auch per Lieferung bekommen. Die Wartezeit kann man sich mit Billard oder Darts vertreiben. Eine Oase der Ruhe in Ostpattaya ist ,The Offshore Base’ in der Soi 24, ein Restaurant mit Bar und Pool.. Dort bietet Willy mit seiner Frau See speziell norddeutscher Küche an. Übrigens wird dort an 3 Tagen pro Woche die ,East Pattaya Pool Combination League’ gespielt.

Auch Nachtleben gibt es auf der „Darkside“. In der Soi Khaotalo befindet sich am Eingang zum Parkrungrueng Village die „Nat Bar“ des Schweizers Heinz und seiner Frau Nat. Deutsch gesprochen wird ebenfalls in der „Bamboo Bar“ von Rolf in der Soi Boonsamphan. In der Soi 31 zwischen der Soi Nernplubwan und der Soi Siam Country Club findet man die „Ying Bar“ unter bajuwarischer Führung.

Wer Hemden in europäischer Qualität zu fast unschlagbaren Preisen kaufen möchte, ist im Outlet Store ‚The Shirt’ von Jampa direkt gegenüber dem alten Markt in der Soi Khaotalo an der richtigen Stelle.

Der bekannte Bäcker Ralf betreibt seine „German Fresh Bakery“ nunmehr in der Soi Siam Country Club und produziert dort seine deutschen Backwaren. Er beliefert damit „Mei’s Backshop“ von Fiete in der Soi Khaotalo gleich hinter der Abzweigung zur Soi Boonsamphan und die „Tulip Bakery“ in der Soi Siam Country Club. Und wer nicht auf seinen guten deutschen Käse verzichten möchte, der kann verschiedene, von einem Deutschen produzierte Käsesorten u.a. im Hasestall oder in Mei’s Backshop erwerben und sich schmecken lassen. Schmackhafte deutsche Wurst aller Art bekommt man bei Wolfgang im Wattana Village.

Einen ganz besonderen Service bieten die beiden Deutschen Stefan und Gustav mit ihrem Komplettservice für Feuerlöscher in der Sukhumvit Soi 51 an.

Und last but not least gibt es etwas weiter im Osten, in der Toongklom Talman Road Soi 12 das Swiss Sabai Resort von Niki Geissbühler und Nong Noi mit dem angegliederten Ristorante da Marco, einem Restaurant der Spitzenklasse.

Vielleicht haben nun einige Leser Interesse, einmal die ‚Darkside’ von Pattaya zu erkunden. Es gibt dort auch interessante Sehenswürdigkeiten wie z.B. das Maprachan Trinkwasserreservoir, das Stadion des ehemaligen Erstligisten Pattaya United, die Snake Farm oder aber den Hauptbahnhof von Pattaya, von dem man in der Woche für ganze 30 Baht per Zug in 4 Stunden nach Bangkok fahren kann.