PattayaBlatt logo

Die Plauderstunde wird auf der Chao Phraya Princess fortgeführt

Die deutschsprachigen ‚Ladies‘ wie Präsidentin Andrea Weiss sie immer bezeichnet, unternahmen unter ihrer Leitung am 29. Und 30. September einen Ausflug nach Bangkok. Leider konnte Doris Berger-Peters, die alle Buchungen gemacht hatte, nicht mitkommen.

Gruppenbild vor der Chao Phraya Princess.

Gruppenbild vor der Chao Phraya Princess.

Gleich nach der Ankunft im Ibis Hotel am ersten Tag teilten sich die Damen. Einige gingen zum Einkauf in einen nahe gelegenen Golfshop, eine Dame schlenderte durch ein anderes großes Einkaufszentrum und fünf gingen im Lumpini Park spazieren. Das Tretbootfahren war sehr lustig und auch die Sichtung von ziemlich großen Warans war aufregend. Leider aber gibt es im gesamten Park keinen einzigen Stand an dem man Getränke oder was Essbares kaufen kann und so setzte man sich deshalb vor dem Park hin um sich zu erfrischen.

Nur kurze Zeit blieb um sich für die Schifffahrt am Abend fertig zu machen. Aber alle waren pünktlich zur Stelle und wurden bereits wieder vom Fahrer des Minibusses, Noi und seiner Frau und Beifahrerin Silvia erwartet.

Beim Essen auf dem Schiff.

Beim Essen auf dem Schiff.

Trotz Regen am Pier verlief die Fahrt auf der Chao Phraya Princess wunderschön. Das Essen war sehr gut, die Musik und die Sängerin hervorragend und eine Gruppe Philippinen brachten so richtig Stimmung hinein – es wurde geschlemmt, gelacht, gesungen und getanzt dass es eine Freude war.

Nach der Schiffsfahrt ging es dann zur Dachterrasse des Banyan Tree Hotels. Selbst unsere älteste Teilnehmerin, Gisela de Witt, schaffte es bis zum 59. Stockwerk in die „Moonlight Bar“ mit Hilfe des Lifts und dann mit Hilfe von den Freundinnen. Und dann durften die Damen Wein, das billigste Glas für 750 Baht (!) und Bier, das billigste Glas für 450 oder 480 Baht (!) schlürfen (Wasser gabs im Glas fuer 190 Baht und in der Flasche für 390 Baht) und die Aussicht auf Bangkok bei Nacht genießen. Wirklich ein tolles Erlebnis für Neulinge.

Am nächsten Tag ging es, obwohl man erst nach Mitternacht ins Bett kam, zum Wochenendmarkt Chatuchak. Dort trennten sich die Damen wieder, da jede ihre eigenen Interssen hatte – aber am Ende fanden sich alle wieder nach geglückten Einkäufen zusammen und zurück gings nach Pattaya.

5-10-17-Plauderstunde3