Brillantes Feuerwerkspektakel begeistert Tausende Zuschauer

0
312

Vier Länder nahmen am diesjährigen Feuerwerk-Festival in Pattaya teil und erleuchteten zwei Abende lang mit ihren feurigen Kunstwerken den Himmel über Pattaya’s Bucht.

Am 29. und 30. November 2013 waren Pattayas Straßen verstopft, denn aus dem ganzen Land strömten Besucher nach Pattaya, um das internationale Feuerwerk-Spektakel zu sehen.

Auf der Bühne vor dem Central Festival eröffneten der Präsident der Chonburi Administration Wittaya Kunplome, sein Bruder, Pattaya’s Bürgermeister Ittipol Kunplome, TAT-Direktor Attapol Wannaki und Angkur Srikalyanabut, der Assistenzdirektor der Thai Life Insurance Co. Ltd. die Festivitäten.

Der deutsche Unternehmer Axel Brauer (ganz rechts) hatte am 30. November fast 20 seiner Rotary-Kollegen und Freunde ins Edge Restaurant des Hilton Hotel eingeladen, um sie mit Essen und Trinken zu bewirten und ihnen die Möglichkeit zu geben, das Feuerwerk aus Augenhöhe und ganz aus der Nähe zu betrachten.
Der deutsche Unternehmer Axel Brauer (ganz rechts) hatte am 30. November fast 20 seiner Rotary-Kollegen und Freunde ins Edge Restaurant des Hilton Hotel eingeladen, um sie mit Essen und Trinken zu bewirten und ihnen die Möglichkeit zu geben, das Feuerwerk aus Augenhöhe und ganz aus der Nähe zu betrachten.

Taiwan und Japan zeigten als Erste, was sie an Pyrotechnik drauf hatten. Verschiedenste Bilder und Formen wurden 20 Minuten lang auf den Nachthimmel projiziert und begeisterten die Zuschauer aufs höchste.

Die Schweiz war anschließend dran, unterstützt von den Philippinen, die wundervolle Kombinationen auf den Nachthimmel zauberten.

Am nächsten Tag, Samstag, den 30. November war das Thema „Rhythmus“ an der Tages- bzw. Nachtordnung. Bedingt durch einen Fehler in der Elektronik begann das Feuerwerk erst nach 22 Uhr, jedoch alle Zuschauer warteten geduldig. Und sie wurden nicht enttäuscht. Die Technik, die dabei gezeigt wurde, war wirklich einzigartig, großartig gesteuert von den Technikern am Computer.

Japan brachte zum Teil sanfte, elegante Figuren, während Taiwan mit natürlichen Farben spielte und die Philippinen Linien und helle Farben ins Spiel brachten. Die Schweiz wiederum zeigte temperamentvolle Farben und Designs.

Bürgermeister Ittipol zeigte sich nicht nur vom Feuerwerk beeindruckt, sondern auch von den Einnahmen, die über 200 Millionen Baht betrugen.

505-f3feuer-4

505-f3feuer-3

505-f3feuer-2

505-f3feuer-12

505-f3feuer-11

505-f3feuer-10

505-f3feuer-9

505-f3feuer-8

505-f3feuer-7

505-f3feuer-6

505-f3feuer-5

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein