Finne schleppt Motorrad 800 Meter weit mit

0
833
Ein Finne wurde wurde verhaftet, nachdem er ein Motorrad umfuhr und dieses 800 Meter weit mitschleppte.

Ein Finne wurde am 7. Juni 2021 verhaftet, da er in ein parkendes Motorrad krachte und dieses 800 Meter weit mitschleifte.

Der Finne, 47, der nur unter dem Namen „Tony“ angegeben wurde, wurde bereits beobachtet, wie er in Schlangenlinien an der Banglamung Soi 25 entlangfuhr und beim Naklang Road Markt in ein geparktes Motorrad krachte. Das Motorrad verfing sich unter seinem Chevrolet und der Finne schleppte es, ohne anzuhalten noch 800 Meter weit mit.


“Tony” wollte vor Ort keinen Alkoholtest machen lassen.

Als er endlich anhielt, versuchte er zu flüchten, wurde aber von einer Gruppe Thais aufgehalten, die ihn bewusstlos prügelten.

Obwohl seine Freundin vermutete, dass er Gehirnblutungen hatte, verweigerte Tony ins Krankenhaus zu gehen. Bevor er aber heim durfte, musste er einen Alkoholtest machen.


Rungtiwa Tangngam, 28, die Besitzerin des Motorrades, sagte, dass der Unfall um 19 Uhr passierte.

Die Freundin Namfon, 30, behauptete, dass Tony keinen Alkohol getrunken hatte und sie auch keinen Streit hatten und sie sich sein Verhalten nicht erklären kann.

Er wird aber sicher bestraft werden. Werden das die Thais auch, die ihn bewusstlos schlugen und dadurch ihren Frust auf Ausländer losließen?


Tony versuchte zu Fuß zu flüchten, wurde aber in einer Seitenstraße von wütenden Thais bewusstlos geprügelt.













Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein