Straßenhunde in Nongprue werden sterilisiert

0
134

Der Veterinär Dr. Bandit Ong-chareon, leitete eine Gruppe von Gesundheitsarbeitern bei einem Sterilisierungsprojekt in Nongprue. Sie hatten vor eine beachtliche Anzahl von Straßenhunden und Straßenkatzen zu sterilisieren.

Bandit Ong-chareon sagte, dass es sich bei den Tieen nicht nur um „echte“ Streuner handle, sondern viele wurden von Thais aufgenommen als sie soch junge Tiere waren. Sobald sie aber größer werden will man sie nicht mehr haben und setzt sie ganz einfach aus. „Wenn diese Tiere sprechen könnten, würden sie uns bestimmt mitteilen, dass sie ein Heim, etwas zu fressen und ein wenig Zuneigung wollen – genau wie wir Menschen“, sagte er. Um noch mehr Tieren dasselbe Schicksal zu ersparen, sollten deshalb die Straßentiere sterilisiert werden, damit sie sich nicht mehr vermehren können. „Die meisten Thais aber verstehen dies nicht, genausowenig wie sie die echten Bedürfnisse der Tiere verstehen wollen“, meinte er.

Dr. Bandit Ong-chareon kümmert sich mit seiner Gruppe um die Streuner.
Dr. Bandit Ong-chareon kümmert sich mit seiner Gruppe um die Streuner.

Alle Tiere, die im Zuge dieses Projekts behandelt werden, werden sterilisiert und gegen Tollwut und andere Krankheiten geimpft.

Noch bis Ende diesen Jahres soll diesmal das Projekt in Tempeln und allen Plätzen wo es Streuner gibt, durchgeführt werden.

Streunerhunde halten sich gerne im Gebüsch auf.
Streunerhunde halten sich gerne im Gebüsch auf.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein