Thailand verurteilt Einsatz chemischer Waffen in Syrien

0
208

3 September 2013 – Der thailändische Außenminister Surapong Tovichakchaikul hat den Einsatz von chemischen Waffen gegen Demonstranten in Syrien, durch den viele Menschen starben oder verletzt wurden, verurteilt. Er betonte, dass Thailand’s Haltung mit den Vereinten Nationen übereinstimmt.

Er sagte, dass der Vorfall nicht hinzunehmen ist, da er ein Verbrechen gegen die gesamte Menschheit war und internationale Normen verletzt hat. Er fügte hinzu, dass dieser schlimme Einsatz nicht ungestraft bleiben darf.

Der Minister zeigte sich zuversichtlich, dass bei einem möglichen Eingreifen der USA in Syrien dies keine Auswirkungen auf Thailand haben wird, da alle thailändischen Staatsbürger bereits evakuiert wurden und Thailand in Syrien weder durch eine Botschaft noch ein Konsulat vertreten ist.

Außenminister Surapong Tovichakchaikul
Außenminister Surapong Tovichakchaikul

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein