PattayaBlatt logo

Erste Überlandreise per Auto von London nach Singapur wird in Pattaya gezeigt

Am 26. Januar 2014 gab es ein besonderes „Schmankerl“ im Siam Bayshore Hotel präsentiert vom Rotary Club Eastern Seaboard: ein Film aus dem Jahre 1956, der damals in schwarz/weiß bei BBC gezeigt wurde, wurde an diesem Abend in Farbe vorgeführt.

Es begann damit, dass sechs junge Studenten von Oxford und Cambridge in England, Adrian Cowell, Henry Knott, Antony Barrington-Brown, Tim Slessor, Pat Murphy und Nigel Newberry einen Traum hatten. Den Traum per Auto nach Singapur zu fahren. Ein Abenteuer, das noch keinem, trotz einiger Versuche, gelungen war. Die Jungs, die weder Geld noch eine besondere Ausbildung hatten oder ein Auto besaßen, wussten, dass sie eine mörderische Strecke erwartete: durch die Wüsten Persiens, die Bergfußebene Indiens, über die mit Dschungel bewachsenen Berge von Assam und durch den Dschungel Nord-Burmas, weiter durch das damals noch mit wenigen guten Straßen versehene Thailand und Malaysia bis Singapur.

Nigel Quenell (Mitte) überreicht Michael Todd-White ein Geschenk.

Nigel Quenell (Mitte) überreicht Michael Todd-White ein Geschenk.

Sie erhielten moralische und finanzielle Unterstützung von David Attenborough – mittlerweile Sir David – der dafür drei Filme bei der BBC in Auftrag gab. Die Firma Rover wurde sanft davon überzeugt, dass es für sie von Werbe-Vorteil sei, der Expedition zwei fabrikneue Landrover zur Verfügung zu stellen. Sie überzeugten einen Verleger davon, dass sie das Buch nach gelungener Reise bei ihm drucken lassen würden. Insgesamt schafften sie es, 80 verschiedene Sponsoren zu „angeln“ – von Whiskey bis hin zu faltbaren Eimern. Und dann begann Ende 1955 die insgesamt sieben Monate und 20.000 Kilometer lange Reise mit zwei Landrovern über Land, die nur per Fähren am Englischen Kanal und am Bosporus unterbrochen wurde, nach Singapur.

Die tägliche Routine während der Fahrt, die gute Laune, die die Jungs eigentlich fast nie verließ und die Hoffnung, es als Erste zu schaffen, wurde in dem Film, der von Antony Barrington-Brown als Kameramann gedreht wurde, deutlich zum Ausdruck gebracht.

An die 200 Leute waren gekommen, um sich diesen Film anzusehen und alle waren begeistert davon.

Der Präsident des Rotary Clubs Eastern Seaboard, Nigel Quennell, überreichte Michael-Todd-White ein Geschenk, da dieser es möglich gemacht, den Film in Pattaya zu präsentieren.

510-r1Erste2

Die Zuschauer sind allesamt begeistert von dem Film.

Die Zuschauer sind allesamt begeistert von dem Film.