PattayaBlatt logo

Gesunkene Fähre auf dem Chao Phraya Fluss wird geborgen

TNA. Die Fähre die auf dem Chao Phraya Fluss bei Ayuttahaya gesunken ist, konnte nun geborgen werden. Sie weist im Rumpf ein sehr großes Loch auf – das eine Länge von fast 10 Metern, das ist fast ein Drittel der Länge des Bootes – aufweist. Dieses ist bei der Kolliosion mit dem Ufer entstanden ist, gab Withaya Yamoung, Direktor der Ayutthaya Marinebehörde bekannt. Er sagte weiter, dass es außerdem bezeugt, dass der Steuermann mit viel zu hoher Geschwindigkeit fuhr und dass die Fähre auf die normalerweise 50 menschen passen mit über 100 Passagieren völlig überbeladen war. Die Schuld an dem Unfall bei dem mindestens 28 Menschen ums Leben kamen (einige werden noch immer vermisst) wird nun eindeutig dem Steuermann zugeschrieben.

22916t2-gesunkene