Haftbefehl wird gegen Erawan-Bomber ausgestellt

0
126

AP. Bei einer Pressekonferenz am 19.8-2015 erklärte Polizeisprecher Prawut Thawornsiri, dass der Strafgerichtshof einen Haftbefehl gegen den Erawan-Bomber ausstellte, von dem die Polizei vermutet, dass es sich um einen Ausländer handelt.

Der Polizeisprecher sagte, dass Polizeioberstleutnant Somkiat Ploythupthim, den Haftbefehl gegen den noch unbekannten Ausländer aufgrund einer Phantomzeichnung beantragt hatte. Diese Phantomzeichnung hat große Ähnlichkeit mit dem „Mann im gelben T-Shirt“, der von Überwachungskameras festgehalten wurde, als er einen Rucksack an der Explosionsstelle nur 20 Minuten vorher deponierte. Der Mann trug ein sehr auffällige gelbes T-Shirt, Shorts und Schweißbänder an den Unterarmen, sowie eine dunkle Brille. Die Polizei setzte ein Kopfgeld von einer Million Baht für Hinweise, die zur Verhaftung des Mannes führen, aus.

Phantomzeichnung des mutmaßlichen Attentäters beim Erwan Schrein.
Phantomzeichnung des mutmaßlichen Attentäters beim Erwan Schrein.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein