Thailand ist verärgert über US ‚Menschenhandels-Kontrollliste’

0
219

Laut einem leitenden Mitarbeiter des Außenministeriums muss Thailand regelmäßig an die Vereinigten Staaten über die Fortschritte ihrer Bemühungen zur Bekämpfung des Menschenhandels berichten mit dem Ziel, aus der Stufe 2 der Merkliste herauszukommen.

Sek Wannamethee, Generaldirektor der Abteilung Amerika und Süd-Pazifik sagte, dass die USA kürzlich seinen ‚Trafficking in Persons’ (TIP = Menschenhaldel in Personen) Bericht veröffentlicht hat, in dem Thailand das vierte Jahr in Folge in die Stufe 2 der Merkliste eingestuft wurde.

Die USA gewährte Thailand den Verzicht einer erforderlichen Herabstufung in Stufe 3, weil die Regierung einen schriftlichen Plan vorgelegt hat, der, wenn er umgesetzt wird, erhebliche Anstrengungen zur Erreichung der Mindeststandards für die Beseitigung von Menschenhandel beinhaltet.

Sek sagte, er hat mit den zuständigen Stellen einschließlich der Gerichte über die Möglichkeit der Beschleunigung von Gerichtsverhandlungen bezüglich der Fälle beim Menschenhandel diskutiert.

Thailand wird den TIP Bericht über die Entwicklung des Landes bezüglich der Lösungen des Landes hinsichtlich des Menschenhandels im November dieses Jahres und im Januar nächsten Jahres aktualisieren. Währenddessen wird eine TIP-Delegation das Königreich im August besuchen – eine Chance für Thailand, die Problematik umfassend zu erklären.

„Wir hoffen, dass Thailand im nächsten Jahr aus dieser ungünstigen Liste verschwindet.” sagte Sek.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein